NATUR. STRAND. KULTUR.

Von Chon Kemin nach Tosor

REISEZEIT: 03. - 14. Juli 2022

PREIS: 1000 Euro*

*Details zum Preis ansehen

TEILNEHMER: 4 - 8
DAUER: 12 Tage
UNTERKÜNFTE: 3
Route vergrößern
Kemin

Tag 1: Ankunft Chon Kemin

Am Flughafen angekommen wirst du am vereinbarten Treffpunkt vom Taxi meines Vertrauens abgeholt. Nach ca. 2 Stunden Fahrt bist du am Zielort angekommen und hast erst einmal nichts besonderes vor. Jetzt heißt es: ankommen, akklimatisieren, sich mit der Unterkunft, dem Ort und den Leuten vertraut machen.

Tag 2: Wanderung zu den Seen

In der Bergschlucht Chon Kemin befindet sich das wohl behütetste Naturschutzgebiet Kirgistans. Es breitet sich über 500 ha Fläche aus und sichert den Lebensraum für viele seltene Tiere und Pflanzen. Hier treffen alpine Wiesen und gigantische Nadelwälder auf 4700 Meter hohe Berge, dessen Spitzen vom ewigen Eis bedeckt sind. Unser heutiges Tagesziel sind die Seen von Chon Kemin. Zu diesen gelangt man nur über einen abenteuerlichen Wanderweg, der uns über Flüsse und Wälder führt und Einblick in beinahe unberührte Natur Kirgistans gewährt.

Tag 3: Reiten durch Chon Kemin

"Pferde sind die Flügel der Menschen" - lautet ein alter kirgisischer Spruch. Das Reiten hat eine lange Tradition im kirgisischen Reich der Berge und gehört auch heute für Viele zum Alltag. Wir lassen uns die Gelegenheit die Landschaft zu Pferd zu erkunden natürlich auch nicht entgehen. Der Ausritt beginnt am Vormittag und wird einige Stunden dauern. Reiterfahrung wird nicht vorausgesetzt. Unser erfahrener Guide bringt uns bei Bedarf die nötigen Basics bei.

Tag 4: Konorchek

Wir verabschieden uns von Chon Kemin und ziehen weiter in die Stadt Karakol. Auf unserem Weg dorthin machen wir einen spannenden Zwischenstopp im Konorchek Canyon. Der Wanderweg verläuft hier zunächst durch eine sehr enge Schlucht, die nur zu Fuß bestritten werden kann. Nach zahlreichen Kurven treten die Wände des Cannyons plötzlich bei Seite und es eröffnet sich eine Panoramasicht, auf die hier verborgene Stadt aus rotem Sandstein. Man könnte meinen, man befinde sich vor den Ruinen einer uralten Stadt. Vom Wind und Wasser errichtet, ragen hier „Wolkenkratzer“, „Schlösser“ und "Türme“ aus dem Boden. Und auf einem der Berghänge thront "ein Riese", der uns in seinem Königreich willkommen heißt.
Karakol

Tag 5: Karakol

Der heutige Tag steht zu deiner freien Verfügung. Wir können zusammen losziehen oder uns in kleine Gruppen aufteilen. Es würde sich anbieten die Stadt Karakol zu erkunden. Karakol ist eine multikulturelle Stadt, die kirgisische, sovietische und chinesische - oder genauer dunganische - Einflüsse in Einklang bringt. Dunganen sind eine kleine ethnische Gruppe, die aus China geflohen und nun in zentralasiatischen Ländern beheimatet ist. Besonders Karakol ist durch die dunganische Kultur geprägt. Diese manifestiert sich in Karakol zum Beispiel durch die einzigartige dunganische Moschee, die ohne einen einzigen Nagel gebaut wurde; oder in den dunganischen Speisen, die hier in Restaurants angeboten werden. Die Stadt hat aber auch mehr zu bieten - eine malerische orthodoxe Kirche, viele atmosphärische Restaurants, moderne Cafés, einen großen Basar und einen gut gewählten Souvenirshop. Der Tag hält also viel für dich bereit.

Tag 6: Picknick in Jergalan

Vormittags erreichen wir die Bergschlucht Jergalan. Wir finden einen schattigen Ort direkt am Ufer des Jergalan Flusses und errichten hier unser kleines Picknick-Lager. Hier wird unser Treffpunkt sein. Nach unserem gemeinsamen Mittagsmahl steht es dir frei zu entscheiden, wie du den Rest des Tages hier verbringen möchtest. Ob du in der Gruppe oder allein sein willst... ob du eine weite Wanderung unternehmen oder dich der meditativen Naturfotografie in der Nähe hingeben magst... oder vielleicht ist dir mehr danach einfach in der Sonne zu liegen und deine Lieblingsmusik zu hören. Wir lassen uns hier den ganzen Tag Zeit.

Tag 7: Chon-Kyzyl-Suu

Heute verlassen wir Karakol und ziehen weiter nach Tosor über den Wanderstop in Chon-Kyzyl-Suu. Diese Bergschlucht ist eine der besten Locations für eine längere Wanderung. Der Ort ist unter Touristen und Einheimischen nicht sehr bekannt, daher haben wir diese malerische Bergschlucht mit ihren smaragdgrünen Nadelwäldern und saftig grünen Wiesen, auf denen sich Blumenteppiche ausbreiten, fast für uns allein. Zum Tagesabschluss lassen wir es uns in den heißen Quellen, die direkt am Ufer des reissenden Chon-Kyzyl-Suu Flusses liegen, richtig gutgehen. Von allen heißen Quellen, die ich bis jetzt in Kirgistan ausprobiert habe, ist diese Location hier meine liebste.
Tosor

Tag 8: Strand

Beim dritten Teil unserer Tour nehmen wir uns dann auch mehr Zeit zum Relaxen. Heute ist unser freier Tag, den wir vorzugsweise am Strand verbringen. Unser Gasthaus bietet zudem viele schattige Plätze, an denen man sich zum Beispiel mit einem Buch zurückziehen kann. Und wer sich bewegen möchte, kann die Gegend auf eigene Faust erkunden.

Tag 9: Bootsfahrt auf dem Issyk-Kul

Die Legende besagt, dass auf dem Grund des Issyk-Kuls versunkene Städte und Siedlungen ruhen. Einige sollen bis zu 2500 Jahre alt sein. Manch einer behauptet, bei besonderen Lichtverhältnissen der Nachmittagssonne die Kuppeln der Städte in dem Blau des Sees erkannt zu haben. Diesem Hinweis werden wir nachgehen - vergessen aber nicht, dass Legendenerzählung eines der Hauptkulturgüter dieses Landes ist. ;)

Tag 10: Expedition zu den Seen in Barskaun

Barskaun ist bei den Touristen eine sehr beliebte Bergschlucht. Ich war auch schon öfter hier und dachte, ich kenn mich hier gut aus. Aber als ich vor kurzem die Karte studierte, entdeckte ich in der Tiefe der Schlucht ein Paar Seen. Genau diese wollen wir versuchen zu erreichen. Es wird also eine kleine Expedition. Wir sollten natürlich damit rechnen, dass die Landschaft es uns eventuell unmöglich macht an die Seen zu gelangen, aber enttäuscht müssen wir nicht sein. Denn wir sind schließlich in Kirgistan, 4000 m über dem Meeresspiegel - landschaftlich ist dieser Ort ohnehin ein Highlight!

Tag 11: Strand

Deine Bräune bekommt heute noch den letzten Anstrich, bevor es Morgen wieder Richtung Heimat geht. Wir verbringen den Tag in Ruhe und am Strand, denn du solltest erholt nach Hause kommen.

Tag 12: Abfahrt Bischkek

Mit der Abfahrt nach Bischkek geht unsere Reise leider zu Ende. Ich hoffe, du bist dann glücklich und fährst mit den besten Eindrücken von Kirgistan nach Hause und dein Gedächtnis und der Speicher deines Smartphones sind gefüllt mit tollen Erinnerungen.

Diese Reise anfragen

ANDERE ROUTEN

Andere Reisen

NATUR. STRAND. KULTUR.

Von Naryn nach Tosor

Reisezeit: 24. Juli - 04. August 2022
Preis: 1000 Euro*
Teilnehmer: 4 - 8
Dauer: 12 Tage
Unterkünfte: 3

Diese Reise anschauen

NATUR. STRAND. KULTUR.

Südküste des Issyk-Kul

Reisezeit: 14.-25. August 2022
Preis: 950 Euro*
Teilnehmer: 4 - 8
Dauer: 12 Tage
Unterkünfte: 3

Diese Reise anschauen