SO WOHNEN WIR

Unterkünfte

JURTENCAMP

Tosor

Das Jurtencamp entstand im Rahmen eines Projektes für interkulturelle Begegnungen. Jährlich finden hier kleine lokale Events und Festivals statt.

Unter anderem ein Künstler-Festival, das Künstlern freien Raum gibt auf dem Gelände des Jurtencamps kreativ zu sein. Die entstandenen Werke zieren den Garten des Jurtencamps und tragen zur einmaligen Atmosphäre bei.

Geschlafen wird natürlich in einer Jurte. Ein kuppelartiger Raum, welcher im Laufe der Jahrtausende zu seiner Perfektion fand, kreiert ein einzigartiges Wohnerlebnis.

Hier spürt man die Nähe zur Natur durch eine dünne Wand aus Holz und Filz und dennoch fühlt man sich wohl gebettet in einem warmen geschützen Raum.

In besonders warmen Nächten kann man den „Tündük“, so heißt die Lüftungsöffnung an der Spitze der Kuppelkonstruktion, öffnen und sich durch die Milchstraße inspiriert in den Schlaf wiegen lassen.

GASTHAUS

Tosor

Das Gelände des Gasthauses beherbergt 12 Gästezimmer, einen frei verfügbaren Aprikosengarten, einige gemütliche Sitzecken und bis zum Strand sind es nur fünf Minuten.

Die Gebäude sind aus Naturmaterialien, wie Holz und Stampflehm gebaut, was die Zimmer während der Hitze kühl hält und ihnen eine besonders wohlige Atmosphäre verleiht.

Die Gastgeber punkten bei ihren Gästen besonders mit abwechlungsreicher liebevoll zubereiteter Kost. Alles wird täglich in einem kleinen Familienteam gekocht und serviert. Gegessen wird an der frischen Luft in einem Pavillon inmitten von Aprikosenbäumen.

Auf Wunsch stellen sich die Gastgeber auf Vegetarier und andere besondere Diätansprüche ein.
GASTHAUS

Karakol

Unser Gasthaus in Karakol ist familiengeführt und umfasst fünf Zimmer. Das besondere an diesem Gasthaus ist das Interieur, das von der Gastgeberin, die eine leidenschaftliche Designerin ist, mit sehr viel Liebe zum Detail zusammengestellt wurde. Ich war sehr überrascht ein solches Schmuckstück in Kirgistan vorzufinden.

Der Stil ist modern und sehr naturverbunden. Die Möbel in allen Gästezimmern sind handgefertigt aus Holz, die Wände mit Elementen der lokalen Künstler verziert. Sogar die Verkleidung der Steckdosen ist in Holzoptik, um das Natur-Konzept komplett zu machen. Hier wurde einfach an jedes Detail gedacht.

HOTEL

Chon Kemin

Unser Hotel in Chon Kemin liegt in der idyllischen Landschaft des Chon Kemin Tals, umschlossen von zwei Bergketten, inmitten weitläufiger grüner Wiesen.

Den Gebäudestil würde ich als modern mit rustikalen Elementen bezeichnen. Ein besonders wichtiges Element des Gebäudes sind große bodentiefe Fenster, die dem Gast den Blick auf die atemberaubende Landschaft des Tals bestens gewährt. Die Zimmereinrichtung ist im rustikal-ethnischen Stil und auf das nötigste reduziert. Somit bietet das Gebäude den Gästen die Möglichkeit sich mit der Landschaft des Chon Kemin Tals verbunden zu fühlen.

Auch der Frühstücksraum, der durch die großzügige Verglasung und den umschließenden Balkon sehr offen ist, gewährt jedem Gast einen Bergblick.

HOTEL

Naryn

Unser Hotel befindet sich in der grünen Zone der Stadt Naryn, die sich im östlichen Teil der Stadt befindet. Das Hotelgebäude ist von Obst- und Nadelbäumen umgeben. Den Eingang des Hotels erreicht man über eine lange Tannenallee.

Die Zimmer sind mit Dusche und WC, WI-FI und den notwendigen Utensilien zum Teetrinken ausgestattet. Die Wände sind mit Petroglyphen im nationalen Stil geschmückt. Jedes der Zimmer verfügt über einen eigenen Balkon, auf dem man in ruhiger Atmosphäre entspannen, die umliegende Landschaft bewundern und die saubere Bergluft genießen kann.

WAS WIRD DAS KOSTEN

Preise

* Der angegebene Preis gilt ab einer Gruppengröße von vier Personen und bei Roomsharing zu zweit. Einzelunterbringung ist mit Zuzahlung möglich. (Bitte rechtzeitig anfragen.) Einzelunterbringung kann bei ungerader Personenanzahl erforderlich werden. Die Zuzahlung ist in diesem Fall durch die der Gruppe zuletzt beigetretene Person zu entrichten. Der Gesamtpreis für die Tour kann geringfügig (+/-50€) variieren. Der genaue Preis wird kurz vor Antritt der Reise in Abhängigkeit von der endgültigen Teilnehmerzahl erneut kalkuliert.

Der angegebene Preis einer Reise beinhaltet Kosten für:
- alle Unterkünfte
- Verpflegung 3 x täglich in Unterkünften in Tosor / Nur Frühstück in allen anderen Unterkünften
- alle Ausflüge (Fahrer-, Eintrittskosten, Picknick)
- Organisation

Im Preis nicht enthalten:
- Anreise
- persönliche Einkäufe vor Ort

 

ZUSÄTZLICHE KOSTEN

Für deine Kalkulation

Visum: 0 Euro
Als EU-Bürger reisen wir mit dem EU-Reisepass und ohne Visum ein. Daher entfallen die Visumskosten.

Flughafen-Transfer: 30-100 Euro
Die Taxifahrt kostet ca. 50 Euro pro Fahrt in eine Richtung. Daher empfiehlt es sich möglichst zur gleichen Zeit mit anderen Teilnehmern an- und abzureisen, um sich die Kosten zu teilen. Ich helfe sehr gern bei der Synchronisation der Flüge mit anderen Teilnehmern.

Essen: 30-150 Euro
Die Verpflegung in Form von Vollpension ist nur an die Unterkünfte in Tosor geknüpft. Bei allen anderen Unterkünften ist nur das Frühstück inbegriffen. Während des Aufenthalts in diesen Unterkünften muss Mittag- und Abendessen in Restaurants und Cafés selbst finanziert werden. Man rechnet 5-10€ pro Mahlzeit ein.

Taschengeld: 50-200 Euro
Wenn man nur das Nötigste kauft, kommt man auf unserer Reise auch mit 50 Euro gut aus. Ist man auf Reisen generell in Kauflaune, empfehle ich gut 100 Euro mehr einzuplanen. Mehr als 200 Euro wird man in der Regel aber nicht ausgeben können.

Flug: 300-700 Euro
Hier heißt es: je früher, desto günstiger.
Die besten Flugverbindungen bieten Turkish Airlines und Pegasus über Istanbul.

 

Ich beantworte gern weitere Fragen dazu.

Hier Kontakt aufnehmen


zurück
WAS ZIEHT MAN IN KIRGISTAN AN

Klima und Wetter

Das Klima ist in Kirgistan im Sommer recht trocken. Die Temperaturen bewegen sich tagsüber um die 30°. Am Issyk-Kul ist es recht gut zu verkraften, vorallem, weil immer eine leichte Brise von dem See kommt. Nachts kühlt es sich auf ca. 17° ab.

Je höher man in die Berge fährt, desto kühler wird es natürlich. Bei Ausflügen ins Hochgebirge ist eine möglichst winddichte Regenjacke Pflicht. Es ist generell mit raschen Wetterumschwüngen zu rechnen.

WAS NIMMT MAN MIT

Packliste

Bergtouren:

In den Bergen kann es rasch windig, kalt und nass werden. Man soll auf jedes Wetter vorbereitet sein.

  1. Tagesrucksack inkl. Regenhülle
  2. Isomatte (zum Sitzen/Liegen)
  3. Sonnenschutz: Kopfbedeckung, Sonnenbrille und Sonnencreme
  4. winddichte warme Regenjacke (am besten mit Kapuze) Alternativ: eine Kombination aus Regenjacke (oder Regencape) und einer warmen Unterjacke (z.B. Kapuzen- oder Fleecejacke)
  5. bequeme Hose (möglichst wind- und regendicht)
  6. bequeme Offroad Schuhe / Wanderschuhe mit Profilsohle (entweder Wasserdicht oder ein Ersatzpaar einpacken, falls die Schuhe durchnässt werden.)
  7. normale und warme Socken
  8. Trinkbecher, Besteck, evtl. Taschenmesser, eigene Thermoskanne (für Tee/Kaffee) Natürlich alles möglichst leicht und kompakt.
  9. evtl. Schal, Ohrenschützer, Mütze (empfehlenswert wegen teils sehr kühlem Wind)
Devices:
  1. evtl. aufgeladene Powerbank (es könnte Strom ausfallen)
  2. evtl. kleine Taschenlampe
Kleidung:
  1. normale Sommerkleidung
  2. warme Kleidung für Abends und für Regentage (Hose/Leggins, Strick- oder Fleece- oder Kapuzenjacke)
  3. evtl. warme Kleidung zum Schlafen (in den Jurten kann es Nachts etwas kühl werden)
Strand:
  1. Strandtuch
  2. Sonnencreme mit hohem Sonnenschutzfaktor
  3. Flipflops (werden auch fürs Duschen und für heiße Quellen benötigt)
  4. Badekleidung
Ansonsten:
  1. Handtücher (ein großes zum Duschen und evtl. ein extra Handtuch für Hände und Gesicht)
  2. Reiseapotheke (keine Apotheken in der Nähe)
  3. persönliche Hygiene Artikel (u.a. reichhaltige Feuchtigkeitscreme und Lippenpflege, da die Haut durch Wetterumschwünge etwas mehr strapaziert werden könnte)
  4. evtl. Regenschirm